Eurolig

Eurolig Inhaltsverzeichnis

Die UEFA Europa League ist nach der UEFA Champions League der zweithöchste von der UEFA organisierte Fußball-Europapokalwettbewerb für Vereinsmannschaften. Sie wurde unter dem Namen UEFA-Cup, als dritter Europapokalwettbewerb begründet und. Der FC Sevilla ist bereits am Sonntag mit einem über Manchester United ins Finale der Europa League eingezogen. Einen Tag später folgt Inter Mailand den​. Hol dir aktuelle News, Videos und Statistiken der UEFA Europa League; halte dir den Donnerstagabend frei, um die Spiele live zu verfolgen. Die offizielle Spiel- und Ergebnisliste der UEFA Europa League. Welcome to the Official Site of Euroleague Basketball. Live Matches, Stats, Standings, Teams, Players, Interviews, Fantasy Challenge, DEVOTION and much​.

Eurolig

Basketball EuroLeague / - Ergebnisse u. Tabelle: alle Paarungen und Termine der Runde. Die UEFA Europa League ist nach der UEFA Champions League der zweithöchste von der UEFA organisierte Fußball-Europapokalwettbewerb für Vereinsmannschaften. Sie wurde unter dem Namen UEFA-Cup, als dritter Europapokalwettbewerb begründet und. Euroleague / Live Ticker auf u2bat.be bietet Livescore, Resultate, Euroleague / Ergebnisse und Spieldetails. Natürlich mit allen Infos zu den Teams aus der 1. JK Narva Trans. Connah's Quay Nomads FC. HJK Helsinki. Diese 22 Akteure laufen am Abend Best Mobile Smartphone Uhr auf. Turkei Tuger Tiger Efes Istanbul. Israel Maccabi Tel Aviv. UE Gewinn Maximieren. Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen Quickfire Pool sein und mindestens eine Zahl enthalten. SS Lazio. Das offene Online Casino Mexico aus dem ersten Durchgang haben beide Seiten in der Pause ein wenig geschlossen. Mailadresse bereits bekannt, bitte mit bestehendem Tipico Konto Aktivieren einloggen und Kinderprofil anlegen. Registrierung Eurolig geprüft Wir bitten um einen Moment Geduld, bis die Aktivierung abgeschlossen ist. Eurolig Die EuroLeague ist ein unter dem Dach der Euroleague Basketball ausgetragener Wettbewerb für europäische Basketball-Vereinsmannschaften der Männer. Die Saison /20 war die Spielzeit der EuroLeague (offiziell Turkish Airlines Euroleague), dem bedeutendsten Wettbewerb im europäischen. Aktueller Spielplan zur Euroleague Saison 20/21 - Alle Basketball-Spiele und Ergebnisse im Überblick. Hier zum Euroleague-Spielplan. Basketball EuroLeague: Alle aktuellen Nachrichten aus der Euroleague. News, Ergebnisse und Tabellen und alle Hintergrundinformationen. Basketball EuroLeague / - Ergebnisse u. Tabelle: alle Paarungen und Termine der Runde.

Dezember statt. August Finale Qualifikation Spiele einschl. August verschoben. Das Spiel am August ausgetragen werden sollte, wurde auf den August ausgetragen werden sollte, wurde auf den 9.

Namensräume Artikel Diskussion. Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte. Hauptseite Themenportale Zufälliger Artikel. FC St.

Sieger der 3. Qualifikationsrunde Spiel 7 KK: min. Qualifikationsrunde Spiel 17 KK: min. Qualifikationsrunde Spiel 16 KK: min. Qualifikationsrunde Spiel 25 KK: min.

Qualifikationsrunde Spiel 21 KK: min. Qualifikationsrunde Spiel 12 KK: min. Der angeschlagene Ocampos muss runter, Munir übernimmt. Auch bei Inter sind längst alle Ersatzspieler mit intensivem Aufwärmen beschäftigt.

Unter anderem könnte Antonio Conte noch einen Christian Eriksen bringen. Die Nerazzurri haben ihr Spiel umgestellt und veranstalten nun ein Kurzpass-Festival.

Schon jetzt hat Inter mehr Pässe gespielt als im gesamten ersten Durchgang. Antonio Conte kann es an der Seitenlinie immer noch nicht fassen und rauft sich die Haare.

So ein Ding hat sein Star-Stürmer auf jeden Fall schon öfter mal gemacht. Inter wird jetzt insgesamt aber wieder etwas mutiger. Ganz dickes Ding!

Der Belgier läuft alleine auf Yassine Bounou zu und will aus 16 Metern flach einschieben, doch der Sevilla-Keeper verkürzt geschickt den Winkel und pariert mit dem gestreckten Bein!

Bei Inter läuft kaum was zusammen. Das offene Visier aus dem ersten Durchgang haben beide Seiten in der Pause ein wenig geschlossen.

Die Partie ist nun deutlich mehr von der Taktik geprägt, keiner will den womöglich entscheidenden Fehler machen. Ashley Young hat nach einer kurz ausgeführten zentral am Strafraum viel Platz und legt sich das Leder auf rechts.

Sein Schlenzer segelt dann aber doch einen guten Meter über den Kasten von Bounou. Auch die Spanier kommen zur ersten Möglichkeit und vergeben diese auf ähnliche Art.

Die Nerazzurri setzen sich erstmal länger vorne fest und kommen zum ersten Abschluss nach der Pause. Eine Flanke von rechts wird nur bis an den Sechzehenr abgewehrt, wo Gagliardini heranrauscht und sofort abzieht.

Ein langes Bein mit Sevilla-Logo drauf grätscht im letzten Moment dazwischen und blockt. Sevilla macht allerdings auch immer wieder mächtig Druck auf den Slowenen.

Alle haben es gesehen, nur der Referee offenbar nicht. Diesmal geht es etwas gemütlicher los als in Halbzeit eins. Als ob es eine neue Partie wäre beschnuppern die Teams sich im Mittelfeld und wollen erstmal nichts anbrennen lassen.

Die Nerazzurri erwischten den besseren Start und gingen mit der ersten Offensivaktion durch Lukaku in Front. Der Belgier baut seinen Rekord damit aus und trifft international im elften Spiel in Serie.

Das Remis geht nach unglaublich intensiven und durchaus auch hochklassigen 45 Minuten voll in Ordnung und wir dürfen uns sicher auf eine spektakuläre zweite Hälfte freuen.

Bis gleich! Mittlerweile schleicht sich der eine oder andere Fehler im Aufbauspiel ein. Verwunderlich ist das kaum, denn nach einer extrem intensiven ersten Hälfte sehnt sich mancher Spieler wohl nach einer Atempause.

Fünf Minuten verbleiben noch bis zur Pause. Beide Seiten spielen munter nach vorne und der nächste Treffer scheint nur eine Frage der Zeit zu sein.

Erst schlägt Sevilla zurück, dann Inter. Beide Mannschaften sind mit breiter Brust unterwegs und liefern sich hier wirklich einen packenden Fight, der bis dato absolut keinen Sieger verdient hat.

Inter schlägt sofort zurück! Und zwar aus der fast exakt gleichen Position. Der Uruguayer steht hoch in der Luft, zieht voll durch und köpft zwischen zwei Gegenspielern wuchtig zum Ausgleich ein.

Keine Chance für Yassine Bounou! Der nickt sehenswert ins lange Eck ein und schnürt den Doppelpack! Da hatte Lopetegui mal einen Riecher!

Nach wahnsinnig intensiven 25 Minuten hat sich die Partie mittlerweile ein wenig beruhigt. Beide Coaches haben ihren Teams ein wenig mehr defensive Stabilität verordnet und so wird derzeit lieber mal quer als nach vorne gespielt.

Nochmal Inter! Nach Flanke vom linken Strafraumeck taucht D'Ambrosio am rechten Fünfereck auf und kommt auch zum Kopfball, lässt die Pille aber zu sehr über den Scheitel rutschen und verfehlt letztlich klar.

Lukaku bringt sich mal wieder in Schwung und dringt über links in den Strafraum ein. Der Belgier behauptet sich robust gegen gleich vier Gegenspieler, findet für seine flache Hereingabe aber keinen Abnehmer.

Sevilla wartet auf die Lücke und schaltet nach Ballgewinn blitzschnell um. Alessandro Bastoni hat aufgepasst und köpft das Leder in höchster Not aus der Gefahrenzone.

Bei so gut wie jedem Foul wird auf dem Platz gleich von mehreren Spielern mindestens eine Gelbe Karte gefordert.

Nur am Abschluss hakt es noch. Antonio Contes Ärger ist zwar nachvollziehbar, weil der Arm klar am Ball war, dennoch ist die Entscheidung völlig in Ordnung.

Nächster Elfer für Inter? Viel mehr hätte kaum los sein können in dieser Anfangsviertelstunde. Es sind mächtig Emotionen im Spiel und beide Teams sind voll bei der Sache.

Aus sechs Metern netzt der einstige Gladbacher wuchtig per Flugkopfball zum Ausgleich ein! Man merkt den Blanquirrojos an, dass sie seit 20 Pflichtspielen ungeschlagen sind.

Sevilla lässt sich vom Rückstand nicht beirren und macht ordentlich Dampf. Nach der ersten Ecke herrscht kurz Chaos am Fünfer, dann kann Inter klären.

Die Spanier zeigen sich vom Rückstand ziemlich unbeeindruckt und fahren sofort ihr gewohntes hohes Pressing auf. Damit haben die Mailänder auch durchaus ihre Probleme und können sich nicht spielerisch befreien.

Besser hätte die Partie für den Favoriten natürlich nicht beginnen können. Nun ist es an Sevilla, selbst was für das Spiel zu machen, während Inter sich zurückfallen lassen und auf Konter lauern kann.

Lukaku übernimmt die Verantwortung wie gewohnt selbst und bringt Inter in Front. Der Jährige läuft gemächlich an, schiebt die Kugel dann aber platziert und wuchtig flach ins linke Eck.

Elfmeter für Inter! Der Spanier kommt nicht hinterher und senst den Belgier von hinten um. Ganz klare Sache!

Es geht gleich ordentlich zur Sache. Der niederländische Schiri lässt Gnade walten und belässt es bei einer Ermahnung. Der Ball rollt! Langsam aber sicher wird es ernst in Köln!

Die 22 Akteure haben den Rasen bereits betreten und in wenigen Augenblicken wird Schiedsrichter Danny Makkelie aus den Niederlanden die Partie gleich eröffnen!

Bisher standen die Blanquirrojos fünfmal im Finale und holten jedes Mal den Titel. Bei einem sechsten Coup hätte Sevilla den Cup doppelt so oft gewonnen wie sämtliche Verfolger.

Zu diesen gehört übrigens auch Inter Mailand. Mit einem vierten Triumph könnten die Italiener in der ewigen Bestenliste auf den alleinigen zweiten Rang klettern und bis auf einen Erfolg an den spanischen Kontrahenten heranrücken.

Inter-Trainer Antonio Conte vertraut in Inters erstem europäischen Finale seit zehn Jahren exakt der gleichen Formation, die zuletzt beim gegen Donezk brillierte.

Damit haben die Nerazzurri in allen vier K. Aber Geschichte wird nun mal nur von den Siegern geschrieben und das motiviert uns, da rauszugehen und zu gewinnen", so Conte.

Ein kleiner Fingerzeig, dass die Spanier sich hier keineswegs verstecken wollen, auch wenn sie sich selbst als Auenseiter sehen.

Das musste nicht nur Bayer Leverkusen beim im Viertelfinale spüren. Auch Donezk im Halbfinale, für viele ein Geheimfavorit, hatte beim furiosen der Mailänder keine Chance.

Zuletzt war das beim gegen Liverpool der Fall. Passwort vergessen? Weiter als Mailadresse bereits bekannt, bitte mit bestehendem Account einloggen und Kinderprofil anlegen Diese E-Mail-Adresse scheint nicht korrekt zu sein — sie muss ein beinhalten und eine existierende Domain z.

Neues Passwort vergeben Du kannst jetzt dein neues Passwort festlegen. Passwort geändert Dein Passwort wurde erfolgreich geändert.

Registrierung wird geprüft Wir bitten um einen Moment Geduld, bis die Aktivierung abgeschlossen ist.

FC Vitebsk. Zufallszahlen Online der Runde der letzten Achtelfinale - Hin. FC Urartu. Die acht bestplatzierten Mannschaften hätte sich für die K. FC Dynamo Kyiv. Celtic FC. OFK Titograd. HNK Rijeka. Es drohen heftige Strafen. Saburtalo Tiflis. Eurolig

Einwechslung bei Inter: Christian Eriksen. Auswechslung bei Inter: Roberto Gagliardini. Der aufgerückte Diego Carlos setzt aus zwölf Metern zum Fallrückzieher an, der durchaus sehenswert ist, aber wohl vorbeigegangen wäre.

Inters Standards bleiben gefährlich! Ashley Young zieht die Kugel von links mit rechts scharf an den Elfer und verpasst zwei Kollegen nur haarscharf, bevor Yassine Bounou das Ding mit zwei Fäusten wegboxt.

Sevilla wechselt zuerst. Der angeschlagene Ocampos muss runter, Munir übernimmt. Auch bei Inter sind längst alle Ersatzspieler mit intensivem Aufwärmen beschäftigt.

Unter anderem könnte Antonio Conte noch einen Christian Eriksen bringen. Die Nerazzurri haben ihr Spiel umgestellt und veranstalten nun ein Kurzpass-Festival.

Schon jetzt hat Inter mehr Pässe gespielt als im gesamten ersten Durchgang. Antonio Conte kann es an der Seitenlinie immer noch nicht fassen und rauft sich die Haare.

So ein Ding hat sein Star-Stürmer auf jeden Fall schon öfter mal gemacht. Inter wird jetzt insgesamt aber wieder etwas mutiger.

Ganz dickes Ding! Der Belgier läuft alleine auf Yassine Bounou zu und will aus 16 Metern flach einschieben, doch der Sevilla-Keeper verkürzt geschickt den Winkel und pariert mit dem gestreckten Bein!

Bei Inter läuft kaum was zusammen. Das offene Visier aus dem ersten Durchgang haben beide Seiten in der Pause ein wenig geschlossen.

Die Partie ist nun deutlich mehr von der Taktik geprägt, keiner will den womöglich entscheidenden Fehler machen.

Ashley Young hat nach einer kurz ausgeführten zentral am Strafraum viel Platz und legt sich das Leder auf rechts.

Sein Schlenzer segelt dann aber doch einen guten Meter über den Kasten von Bounou. Auch die Spanier kommen zur ersten Möglichkeit und vergeben diese auf ähnliche Art.

Die Nerazzurri setzen sich erstmal länger vorne fest und kommen zum ersten Abschluss nach der Pause. Eine Flanke von rechts wird nur bis an den Sechzehenr abgewehrt, wo Gagliardini heranrauscht und sofort abzieht.

Ein langes Bein mit Sevilla-Logo drauf grätscht im letzten Moment dazwischen und blockt. Sevilla macht allerdings auch immer wieder mächtig Druck auf den Slowenen.

Alle haben es gesehen, nur der Referee offenbar nicht. Diesmal geht es etwas gemütlicher los als in Halbzeit eins. Als ob es eine neue Partie wäre beschnuppern die Teams sich im Mittelfeld und wollen erstmal nichts anbrennen lassen.

Die Nerazzurri erwischten den besseren Start und gingen mit der ersten Offensivaktion durch Lukaku in Front. Der Belgier baut seinen Rekord damit aus und trifft international im elften Spiel in Serie.

Das Remis geht nach unglaublich intensiven und durchaus auch hochklassigen 45 Minuten voll in Ordnung und wir dürfen uns sicher auf eine spektakuläre zweite Hälfte freuen.

Bis gleich! Mittlerweile schleicht sich der eine oder andere Fehler im Aufbauspiel ein. Verwunderlich ist das kaum, denn nach einer extrem intensiven ersten Hälfte sehnt sich mancher Spieler wohl nach einer Atempause.

Fünf Minuten verbleiben noch bis zur Pause. Beide Seiten spielen munter nach vorne und der nächste Treffer scheint nur eine Frage der Zeit zu sein.

Erst schlägt Sevilla zurück, dann Inter. Beide Mannschaften sind mit breiter Brust unterwegs und liefern sich hier wirklich einen packenden Fight, der bis dato absolut keinen Sieger verdient hat.

Inter schlägt sofort zurück! Und zwar aus der fast exakt gleichen Position. Der Uruguayer steht hoch in der Luft, zieht voll durch und köpft zwischen zwei Gegenspielern wuchtig zum Ausgleich ein.

Keine Chance für Yassine Bounou! Der nickt sehenswert ins lange Eck ein und schnürt den Doppelpack! Da hatte Lopetegui mal einen Riecher!

Nach wahnsinnig intensiven 25 Minuten hat sich die Partie mittlerweile ein wenig beruhigt. Beide Coaches haben ihren Teams ein wenig mehr defensive Stabilität verordnet und so wird derzeit lieber mal quer als nach vorne gespielt.

Nochmal Inter! Nach Flanke vom linken Strafraumeck taucht D'Ambrosio am rechten Fünfereck auf und kommt auch zum Kopfball, lässt die Pille aber zu sehr über den Scheitel rutschen und verfehlt letztlich klar.

Lukaku bringt sich mal wieder in Schwung und dringt über links in den Strafraum ein. Der Belgier behauptet sich robust gegen gleich vier Gegenspieler, findet für seine flache Hereingabe aber keinen Abnehmer.

Sevilla wartet auf die Lücke und schaltet nach Ballgewinn blitzschnell um. Alessandro Bastoni hat aufgepasst und köpft das Leder in höchster Not aus der Gefahrenzone.

Bei so gut wie jedem Foul wird auf dem Platz gleich von mehreren Spielern mindestens eine Gelbe Karte gefordert. Nur am Abschluss hakt es noch.

Antonio Contes Ärger ist zwar nachvollziehbar, weil der Arm klar am Ball war, dennoch ist die Entscheidung völlig in Ordnung.

Nächster Elfer für Inter? Viel mehr hätte kaum los sein können in dieser Anfangsviertelstunde. FC Urartu.

FC Utrecht. FC Vaduz. FC Viitorul. FC Vitebsk. FC Zorya Luhansk. FK Austria Wien. FK Haugesund. FK Jablonec. FK Partizan. FK Partizani.

FK Radnik Bijeljina. FK Riteriai. FK Sarajevo. FK Sutjeska. FK Ventspils. FK Zeta. Gabala SC. Getafe CF. GKS Piast Gliwice. Hapoel Beer-Sheva FC.

Hibernians FC. HJK Helsinki. HNK Hajduk Split. HNK Rijeka. JK Narva Trans. KAA Gent. KF Feronikeli. KF Teuta. Kilmarnock FC. KuPS Kuopio.

La Fiorita Legia Warszawa. Lincoln Red Imps FC. Linfield FC. Maccabi Haifa FC. Maccabi Tel-Aviv FC. Malmö FF. Manchester United FC.

Molde FK. NK Maribor. NK Olimpija Ljubljana. NK Osijek. Nõmme Kalju FC. NS Mura. OFK Titograd. Olympiacos FC.

PFC Levski Sofia. PFC Lokomotiv Plovdiv PFC Ludogorets PSV Eindhoven. Racing Club de Strasbourg Alsace. Rangers FC.

RCD Espanyol. Riga FC. RoPS Rovaniemi. Rosenborg BK. Royal Antwerp FC. Saint Patrick's Athletic FC. SC Braga. Sevilla FC. Qualifikation Spiele einschl.

August verschoben. Das Spiel am August ausgetragen werden sollte, wurde auf den August ausgetragen werden sollte, wurde auf den 9. Namensräume Artikel Diskussion.

Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte. Hauptseite Themenportale Zufälliger Artikel. FC St. Sieger der 3. Qualifikationsrunde Spiel 7 KK: min.

Qualifikationsrunde Spiel 17 KK: min.

HJK Sky Meinungen. Qualifikationsrunde steht dabei fest: der albanische Vizemeister FK Kukesi. Lok Plovdiv. Wie geht das? Fast geschafft. Für die Gruppenplatzierungen sind bei Mannschaften mit gleicher Mundsburg Hamburg von Siegen nicht das gesamte Korbpunktverhältnis, sondern nur das addierte Ergebnis im direkten Vergleich der Mannschaften untereinander Casino Anzug. Impressum Datenschutz AGB.

Eurolig Video

Fans Choice Play of the Decade: Vincent Poirier

1 thoughts on “Eurolig

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *